Dampfgarer Standgerät Test Zusammenfassung + Vergleich

Dampfgarer Standgerät Test Zusammenfassung + Vergleich

Mit Dampf garen – die Vorteile

Das Garen mit Dampf verbreitet sich immer mehr. Der Grund dafür ist nicht nur der besonders intensive Geschmack von mit Dampf gegarten Lebensmitteln. Das Garen mit Dampfgarer StandgerätDampf ist auch sehr einfach und durch moderne Geräte ohne Aufwand möglich. Das geht auch in einem Dampfgarer Standgerät. Erfahren Sie hier mehr über Dampfgarer Standgeräte!

Der größte Vorteile beim Dampfgaren ist, dass die Lebensmittel den größten Teil ihrer wertvollen Inhaltsstoffe behalten. Vor allem beim Dampfgaren von Gemüse werden die Vitamine und Mineralstoffe so fast unbeschädigt erhalten und nicht in das Kochwasser ausgeschwemmt.

Das macht das Dampfgaren besonders attraktiv für Familien mit Kindern. Sogar Babynahrung kann so schonend zubereitet werden, wobei das Gemüse durch das Durchgaren kaum an Inhaltsstoffen einbüßt.

*zur EMPFEHLUNG: Philips HD9140*

Zeit sparen mit dem Dampfgarer

Im Vergleich zum Kochen ist das Dampfgaren weitaus zeit- und energiesparender. In der Regel verfügen Dampfgarer Standgeräte genauso wie Tischgeräte über eine integrierte Zeitschaltuhr. Das ermöglicht es, viele Speisen schon im Voraus oder nebenbei zu garen. Die Zeitschaltuhr verhindert dabei, dass das Gemüse im Stand Dampfgarer matschig wird. Auch anbrennen kann im Dampfgarer nichts, weswegen mit diesem beispielsweise auch Reis unbeaufsichtigt kocht.

Für fast alle Lebensmittel geeignet

Neben dem Zubereiten von allen Gemüsesorten können auch fast alle anderen Lebensmittel im Dampfgarer gekocht werden. Eigentlich alle Lebensmittel können statt in den Topf auch einfach in den Dampfgarer. Sie geben sie dabei für dieselbe Zeit wie beim Kochen in den Dampfgarer.

DAmpfgarer Mixer TestWer unsicher ist, mit welcher Temperatur welches Lebensmittel gegart werden soll, kann sich an eine Faustregel halten: Die allermeisten Lebensmittel können mit 100°C gedämpft werden. Lediglich einige Lebensmittel sollten bei einer geringeren Temperatur zubereitet werden. Wer Hefeteig im Dämpfer gehen lassen möchte, sollte dazu 40°C einstellen.

Für das Kochen von Wurstwaren ist eine Temperatur von 90°C optimal, damit die Würste nicht aufspringen. Fisch sollte bei bis zu 75-85°C im Dämpfer garen. Sogar Schokolade kann im Dampfgarer geschmolzen werden. Besonders gut wird sie bei 60°C im Standgerät.

Kinderleicht Auftauen

Neben dem Zubereiten frischer Lebensmittel können auch tiefgefrorene Speisen im Dampfgarer aufgewärmt werden. Das gilt auch für fertige Menüs. Das Erhitzen geschieht besonders schonend. Dadurch behalten sie ihre Form, die Konsistenz und den Geschmack.

Durch die Etagen können auch mehrere Speisen gleichzeitig gegart werden. Dampf überträgt keinen Geschmack, weswegen auch ganz unterschiedliche Lebensmittel gleichzeitig auf den verschiedenen Etagen im Stand Dampfgarer gekocht werden können.

Kein zusätzliches Geschirr notwendig

Dampfgarer werden üblicherweise mit passenden Einsätzen geliefert. Diese eignen sich hervorragend, um die Lebensmittel in kürzester Zeit zu garen. Doch auch Porzellan und Dampfgarer Reiskocher testKeramikteile können mit in den Dampfgarer gestellt werden. Das verlängert den Garprozess um einige Minuten, hat aber den Vorteil, dass das Geschirr gleichzeitig erwärmt wird. Beim Servieren geht deswegen keine Wärme durch das Umfüllen verloren und die Speisen bleiben länger warm und kommen nicht schon halb kalt aus der Küche.

Die Schalen, die zum Zubehör bei den Standgeräten gehören, beschleunigen den Garvorgang. Diese Zubehörschalen sind aus sehr dünnem Kunststoff gefertigt, welcher die Temperatur gut leitet. Darüber hinaus gibt es Schalen, die mit Löchern versehen sind. Diese eignen sich vor allem für all die Speisen, die nicht im entstehenden Saft liegen müssen. Die Zubereitung von Gemüse gelingt so besonders schnell.

*zur EMPFEHLUNG: Philips HD9140*

Weitere Einsatzgebiete für das Standgerät

Der Dampfgarer ist für viele Einsatzgebiete geeignet, weswegen dieses Standgeräte den Herd Dampfgarer Kleingerätein vielerlei Hinsicht ablösen kann. So kann im Dampfgarer auch desinfiziert werden, beispielsweise Babyfläschchen.

Auch Säfte aus verschiedenen Obstsorten können Sie im Dampfgarer herstellen. Genießen Sie diese Säfte dann nicht nur als Getränk, sondern verarbeiten diese auch zu Gelees oder Sirup. Neben dieser Art der Konservierung kann das Gerät auch Speisen einkochen und dadurch haltbar machen.

Der Dampfgarer kann auch die Mikrowelle ersetzen. Alles was sonst in der Mikrowelle aufgewärmt wird, kann auch in den Dampfgarer. Lebensmittel, die dabei knusprig bleiben sollen, sollten dabei einfach in Folie eingewickelt werden. Das verhindert, dass sie Feuchtigkeit ziehen.

Dampfgarer Standgerät – Bericht zum WMF KÜCHENminis Dampfgarer

Das Standgerät von WMF verfügt über zwei Ebenen, auf denen mit Dampf gegart werden kann. Die Etagen können dabei noch einmal unterteilt werden. Das ermöglicht, Verschiedenes auf einmal zuzubereiten. Im Vergleich zum Kochen und Backen mehrere Speisen auf dem Herd erspart das Zeit und Energie.

Der Dampfgarer von WMF überzeugt auf den ersten Blick durch die hochwertige Optik. Er ist rechteckig, was das optimale Ausnutzen des Raumes ermöglicht. Sie schieben ihn einfach nach Gebrauch in Morphy Richards 48780EEeine Ecke der Küche.  Auf der obersten Schale befindet sich ein Glasdeckel. So können Sie einen Blick ins Innere werfen, ohne dass Hitze verloren geht.

Als besonders praktisch erweist sich dieses Gerät im Test anderer Portale. So verschieden wie die Rezepte sind auch die unterschiedlichen Garzeiten. Eine übersichtliche Anzeige dient dazu, verschiedenen Programme zu wählen und den Fächern unterschiedliche Garzeiten zuzuweisen. Die ausführliche Anleitung von WMF erleichtert den Anfang. Denn sie umfasst auch die Garzeiten.

Der Dampfgarer ist nicht allzu groß und eignet sich perfekt, um darin Speisen für etwa 2 Personen zuzubereiten. Natürlich sind solche Geräte ebenso in größeren Haushalten eine sinnvolle Ergänzung. Gerade Eltern von kleinen Kindern empfehlen den Dampfgarer, da sehr kleine Portionen, beispielsweise für Babynahrung, darin schnell und schonend garen. Dabei sind die kleinen Schalen vorn Vorteil.

Die Daten für das Standgerät:

Zurück zur Dampfgarer Test Zusammenfassung